Fakefleisch-Freitag: veganwings Soy Jerky ‘peppered’

veganwings-jerky

Fleischimitate sind eine gute Alternative für Menschen, die sich auf vegetarisch oder vegan umstellen wollen oder einfach weniger Fleisch essen möchten. Da es eine wachsende Zahl von exzellenten und interessanten Produkten auf dem Markt gibt (und weil ich ein großer Freund von Alliterationen bin), teste ich jede Woche eines davon in der Reihe Fakefleisch-Freitag.

Diesen Freitag bei FFF: Soy Jerky ‘peppered’ von veganwings, einem Unternehmen aus Berlin. Bei veganwings hat unter anderem Thomas Reichel von avesu seine Finger mit im Spiel. Ich habe das Jerky direkt nebenan bei veganz im Regal gefunden. Dort hat es mich in fünf Sorten und Farben angelacht. Neben ‘peppered’ gibt es das Jerky noch in ‘hot and spicy’, ‘roasted’, ‘teriyaki’ und ‘original’. Wie der Name schon sagt besteht es aus Soja, um genau zu sein aus texturiertem Sojaeiweiß. Leider finden sich weder auf der Packung noch im Internet Nährwertangaben, dafür aber der Hinweis, dass es sich um gentechnikfreies Soja handelt.

Preis: 1,99 € (42 g), 1 Portion

Geschmack: Wenn ich behaupten würde, das Jerky sei lecker, wäre das eine Untertreibung. Vielmehr möchte ich es heiraten und mit ihm eine Familie gründen. Geschmacklich kann man es auf jeden Fall mit nach Hause nehmen und den Eltern vorstellen. Es ist unglaublich rauchig, leicht süßlich und die Bezeichnung ‘peppered’ trifft es auf den Punkt. Von den bisher getesteten Produkten ist es klar mein Favorit. Beim meinem nächsten veganz-Einkauf werde ich auf jeden Fall eine weitere Sorte probieren.

Meine Wertung: 5 Sterne

Textur/Mundgefühl: Auch das Kauerlebnis lässt keine Wünsche offen. Endlich muss ich mal richtig zubeißen. Wo andere Fakefleischsorten eher teigig sind, ist das Produkt von veganwings faserig, angenehm zäh und eine Herausforderung an die Kiefermuskulatur. Ich mag Essen, das mir das Gefühl gibt etwas geleistet zu haben. Auch hier volle Punktzahl.

Meine Wertung: 5 Sterne

Sonstiges: Ich für meinen Teil bin nach dem ersten Bissen Fan. Kleinere Kritikpunkte gibt es aber doch: Zum einen ist das Produkt zweimal eingepackt (einmal im Vakuum und darum noch eine weitere Verpackung aus Plastik), was ein bißchen viel erscheint. Zum anderen wünschte ich mir, dass ich es in größeren Portionen kaufen könnte. Außerdem fehlen mir persönlich die Nährwertangaben. Gleichzeitig mag ich aber auch das sehr klare Packungsdesign.

Meine Wertung: 3 Sterne

So genießen: Pur.

Würde ich es nochmal essen? – Nach den obigen Begeisterungsstürmen? Dreimal raten.

Gesamtwertung: 5 von 5 Sternen

Hast Du eine Lieblingssorte? Kennst Du ein Produkt, das ich auf jeden Fall probieren sollte? Erzähl mir davon in den Kommentaren.

Dieser Beitrag wurde in Essen / Ernährung veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>